Friedensnetz Baden-Württemberg
21.11.2017

Hinweis:

Hier im Archiv finden Sie alle Artikel, die wir bisher in der Rubrik "Aktuell" veröffentlicht haben.

Blättern Sie bitte mit den Pfeilen oder direkt mit den "Seitenzahlen" durch die Archivseiten.

Aktuell

05.02.2014

Pressemitteilung des Bundesausschusses Friedensratschlag

Friedensbewegung: Schluss mit Intervention und Krieg

Bundesregierung will Einsatz in Afghanistan verlängern

Zu dem heute (Mittwoch) gefassten Beschluss der Bundesregierung, den Einsatz in Afghanistan zu verlängern, äußerte sich der Sprecher des Bundesausschusses Friedensratschlag in einer Stellungnahme:

Trotz desaströser Bilanz:

mehr...

31.01.2014

Großzügige Unterstützung durch den Bund

Krieg soll wieder salonfähig gemacht werden

Münchner „Sicherheitskonferenz“ segelt unter falscher Flagge: Nicht „Sicherheit“, sondern Aufrüstung und Intervention werden gepredigt

Kassel, Berlin 31. Januar 2014 - Zur 50. Münchner Sicherheitskonferenz, die an diesem Wochenende im Hotel Bayerischer Hof stattfindet, erklärten die Sprecher des Bundesausschusses Friedensratschlag gegenüber den Medien:

Was vor 50 Jahren als „Wehrkundetagung“ begann,

mehr...

29.01.2014

Regierung auf Interventionskurs

Noch mehr Kriege mit Schwarz-Rot

Regierungserklärung der Bundeskanzlerin: „Sprechblasen ohne Substanz“

Pressemitteilung des Bundesausschusses Friedensratschlag

Kassel/Berlin, 29. Januar 2014 - Zur Regierungserklärung der Bundeskanzlerin nahmen die Sprecher des Bundesausschusses Friedensratschlag wie folgt Stellung:

mehr...

19.01.2014

Presseinformation des Friedensrat Markgräflerland

Krieg in Mali stoppen - nicht ausweiten

Friedensrat fordert: Keine Intervention der Deutsch-Französischen Brigade in Mali

Ausstieg aus der Atomkraft ist auch Friedenspolitik

mehr...

17.01.2014

Den Wahnsinn beenden!

Atomwaffen aus Büchel abziehen

Beendigung der völkerrechtswidrigen "nuklearen Teilhabe"

Pressemitteilung des Bundesausschusses Friedensratschlag

Kassel, 17. Januar 2014 - Zum Absturz einer Tornados-Maschine der Bundeswehr in der Nähe von Büchel erklärte der Sprecher des Bundesausschusses Friedensratschlag:

mehr...

09.01.2014

Pressemitteilung des Bundesausschusses Friedensratschlag

Deutschland beteiligt sich an "Krieg gegen den Terror" - Deutschland facht mit PATRIOT und AWACS syrischen Bürgerkrieg an

Friedensbewegung sagt NEIN

Kabinett winkt zwei Bundeswehreinsätze durch:

mehr...

21.12.2013

Pressemitteilung des Bundesausschusses Friedensratschlag

EU-Gipfel: Nur so viel Europa, wie Deutschland will

Die Gefahr lauert weniger in Brüssel, sondern in Berlin, Paris und London

Merkel beschleunigt EU-Militarisierung

Merkel-Doktrin jetzt EU-Doktrin

Flüchtlinge werden militärisch bekämpft

Kampfdrohnen über die europäische Hintertür

mehr...

20.11.2013

Zügelloser deutscher Rüstungsexport

Rüstungsexportbericht 2012 - "massive Beihilfe zu Massenmord"

Stellungnahmen aus der Friedensbewegung zum neuen Rüstungsexportbericht der Bundesregierung

Am 20. November 2013 legte die Bundesregierung ihren Rüstungsexportbericht vor. Er behandelt das Kalenderjahr 2012. Auf der Website des zuständigen Wirtschaftsministeriums wird der Bericht mit den Worten angepriesen: "Rüstungsexportgenehmigungen 2012 deutlich rückläufig".

mehr...

19.11.2013

Kein Kompromiss, sondern Beschiss

Koalitionsvereinbarung bestätigt bisherige Drohnen-Politik

* Beruhigungspillen sollen die Genoss/innen täuschen und ablenken

* Drohneneinsatz im Inneren (Polizei etc.) nicht einmal erwähnt

mehr...

17.11.2013

Skandal in Müllheim

7 bis 11 jährige militaristisch manipuliert

Skandal bezeichnet ein anstoß-, aufsehenerregendes Vorkommnis. Der Friedensrat Markgräflerland nennt ein Ereignis, das jetzt einen Monat zurückliegt, einen Skandal. Kinder werden manipuliert, um sie an militärische Gewalt zu gewöhnen.

mehr...

© Friedensnetz Baden-Württemberg
Bankverbindung

Rechnungen und Spenden: Sonderkonto Friedensnetz Paul Russmann Nr. 65 20 706 Postbank Stuttgart BLZ 600 100 70 Bad.-Württ - IBAN DE 52 6001 0070 0006 5207 06, BIC PBNKDEFFXXX.

Abo-Gebühren, Spenden (Spendenquittung am Jahresende): Förderverein Frieden Nr. 1963 74 704, Postbank Stgt. BLZ 600 100 70 - IBAN DE 32 6001 0070 0196 3747 04, BIC PBNKDEFF oder Konto-Nr. 563 131 004, Cannstatter Volksbank BLZ 600 904 0 - IBAN DE 95 6009 0100 0563 1310 04, BIC VOBADESSXXX