Friedensnetz Baden-Württemberg
21.11.2017

Hinweis:

Hier im Archiv finden Sie alle vergangenen Einträge der Rubrik "Termine".

Blättern Sie bitte mit den Pfeilen oder direkt mit den "Seitenzahlen" durch die Archivseiten.

Termine
1 2 3 4 ... [älter »»

07.08.2017

Hiroshima Tag im Markgräflerland

Für eine Welt ohne Atomwaffen!

Kundgebung für eine Welt in Frieden ohne Atomwaffen

Am 6. und 9. August 1945 starben die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki durch den Abwurf von Atombomben.

Montag, 07. August 2017, 18:30 Uhr

vor der Sparkasse in der Werderstr. in Müllheim

Heute mahnen uns die Katastrophen von Harrisburg, Tschernobyl und Fukushima: Raus aus der Atomwirtschaft!

Kenzaburo Oe, japanischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger sagt: „Der Glaube an die atomare Abschreckung und der an die friedliche Nutzung der Atomenergie sind unweigerlich mit einander verknüpft. Wir müssen uns von beidem lösen.“

Der Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombomben ist für das Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen jetzt! und dem Friedensrat Markgräflerland Anlaß, auf die gegenwärtigen Gefährdungen für das friedliche Zusammenleben der Völker zu weisen: Es sind zum einen die scharfen Ungleichheiten der Verteilung des Reichtums auf der Erde, weil nicht die Menschen, sondern die Gewinnmaximierung im Mittelpunkt politischer Entscheidungen steht. Und es sind die atomaren Vernichtungsrüstungen, die den Bestand unseres blauen Planeten und damit die Existenz der Menschheit gefährden. Auch in Deutschland sind noch heute Atomwaffen stationiert. Deshalb laden das Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen jetzt! und der Friedensrat Markgräflerland zur Gedenkveranstaltung für die Opfer von Hiroshima in Müllheim ein.

Hiroshima gedenken: Atompolitik stoppen - die militärische UND die zivile:

Atomwaffen verschrotten - Atomkraftwerke stilllegen - ATOMWAFFEN VERSCHROTTEN!

ATOMKRAFTWERKE STILLLEGEN!

Kundgebung für eine Welt in Frieden ohne Atomwaffen Montag, 7. August 2017 um 18.30 vor der Sparkasse in der Werderstr. in Müllheim

http://www.friedensrat.org/pages/aktionen/2017/hiroshima-2017.php

01.07.2017

Presseinformation

Krieg ist kein (Stadt)Fest

Feste feiern ohne Militär

Samstag, 01. Juli 2017, 16 Uhr

Müllheimer Stadtfest

Friedensrat Markgräflerlland

Auch auf dem diesjährigen Müllheimer Stadtfest wird der Friedensrat Markgräflerlland seinen Protest gegen die Teilnahme der Deutsch-Französischen Brigade vortragen: Mit Friedensballons für die Kinder und Flyer für die Erwachsenen. Darin begründet der Friedensrat seinen Protest.

Nach seiner Auffassung hat Völkerfreundschaft und Völkerverständigung nichts zu tun mit gemeinsamen Kriegführen. Jüngste Vorfälle um und in der Brigade, insbesondere die Bildung einer Nazizelle in diesem militärischen Großverband, bestärken den Friedensrat in seiner Kritik.

Krieg ist kein Volksfest, so der Friedensrat, deshalb wird er am Samstag, den 1. Juli ab 16.oo Uhr am Stand der Deutsch Französischen Brigade auf dem Müllheimer Stadtfest präsent sein, um für ein Leben in Frieden zu werben.

http://www.friedensrat.org/pages/aktionen/2017/krieg-ist-kein-stadtfest.php

17.06.2017

Busfahrt zum Atomwaffenlager Büchel/Eifel

"atomwaffenfrei jetzt - 20 Bomben - 20 Wochen"

Protestaktionen für den Abzug der US-amerikanischen Atomwaffen

Seit 26. März laufen dort Protestaktionen für den Abzug der US-amerikanischen Atomwaffen.

Samstag, 17. Juni 2017, 7.00h

Abfahrt am Konzerthaus Freiburg

Das Freiburger Friedensforum unternimmt am Samstag 17. Juni eine Busfahrt zum Atomwaffenlager Büchel/Eifel.

Zusammen mit IPPNW schließen wir uns am 17. Juni den Protesten "atomwaffenfrei jetzt - 20 Bomben - 20 Wochen" an.

Abfahrt: Samstag, 17. Juni 7.00h am Konzerthaus. Rückkehr ca. 20.00h

Kosten 20 Euro für Hin- und Rückfahrt

Anmeldungen per E-Mail fff@fffr.de oder telefonisch unter 07664/1373.

http://www.friedensrat.org/pages/posts/fahrt-zum-atomwaffenlager-buechel-226.php

17.04.2017

Internationaler Bodensee Ostermarsch für den Frieden

in Friedrichshafen

Montag, 17. April 2017, 11.30 Uhr

Romanshornerplatz

17.04.2017

Ostermarsch 2017 in Müllheim

Für eine menschliche Welt in Frieden!

Entschieden gegen rechts!

Montag, 17. April 2017, 14 Uhr

Robert-Schuman Kaserne Müllheim

15.00 Uhr Kundgebung Marktplatz

www.friedensrat.org

Es ist an der Zeit aufzustehen:

800 Millionen Menschen hungern weltweit.

Mindestens 50 Millionen Menschen weltweit sind Flüchtlinge. Flüchtlinge, die bis zu uns kommen, weil in ihren Ländern Krieg, Vergewaltigung, Unterdrückung, Terror und Mord herrschen. Unmenschliche Verhältnisse, zu denen auch Deutschland durch seine Geschäfte beiträgt.

mehr...

15.04.2017

Ostermarsch 2017 in Offenburg

Stoppt die Militarisierung - Brot statt Kanonen!

Samstag, 15. April 2017, 14 Uhr

Busbahnhof in Offenburg.

linkes zentrum offenburg R12

Die deutsche Regierung hat 2017 ein Rüstungsprogramm von 130 Mrd. für die Bundeswehr aufgelegt und man will zusätzlich den Militärhaushalt in den nächsten Jahren um 20 Mrd. erhöhen. Mit diesem Geld werden für die Interessen der deutschen Konzerne, Kriege in der Türkei, Syrien und Nordafrika befeuert, unterstützt und geführt. Während Sie also gleichzeitig behaupten, für Flüchtlinge, Arme und Arbeitslose wäre kein Geld da, werden immer mehr Milliarden in die Zerstörung der dritten Welt investiert. Merkels Kabinett redet gerne davon Fluchtursachen bekämpfen zu wollen, aber die Fluchtursache Nummer eins sind die von der NATO entfachten Kriege.

mehr...

15.04.2017

Ostermarsch für den Frieden

in Ellwangen

Samstag, 15. April 2017, 10 Uhr

Bahnhofsplatz

15.04.2017

Osternmarsch für den Frieden

in Mannheim

Samstag, 15. April 2017, 12 Uhr

kleiner Platz gegenüber dem Schloss

15.04.2017

Ostermarsch

Verantwortung für den Frieden - nicht für den Krieg

Samstag, 15. April 2017, 5 vor 12

Lautenschlagerstraße

Aufruf

Verantwortung für den Frieden, nicht für den Krieg!

Der alte wie der neue Bundespräsident, die Kanzlerin, das so genannte "Verteidigungs-" ministerium, das Bundeskabinett und drei von vier Bundestagsfraktionen werden nicht müde zu erklären, dass Deutschland mehr „Verantwortung für die Welt“ übernehmen müsse.

mehr...

14.04.2017

Ostermarsch Auftaktaktion

50 Jahre sind genug: EUCOM schließen. Atomwaffen verbieten!

50 years is enough: Close EUCOM. Ban all nukes!

Freitag, 14. April 2017, 11 Uhr 30

Haupttor EUCOM

- Karfreitagsmaultaschenessen (fleischhaltig/vegan) auf Bierbänken

- Kleiner Redebeitrag

- Übergabe einer Torte mit Friedenssymbol an die Wachsoldaten

- Mit Bannern, dem VW Friedensbulli usw.

1 2 3 4 ... [älter »»
© Friedensnetz Baden-Württemberg
Bankverbindung

Rechnungen und Spenden: Sonderkonto Friedensnetz Paul Russmann Nr. 65 20 706 Postbank Stuttgart BLZ 600 100 70 Bad.-Württ - IBAN DE 52 6001 0070 0006 5207 06, BIC PBNKDEFFXXX.

Abo-Gebühren, Spenden (Spendenquittung am Jahresende): Förderverein Frieden Nr. 1963 74 704, Postbank Stgt. BLZ 600 100 70 - IBAN DE 32 6001 0070 0196 3747 04, BIC PBNKDEFF oder Konto-Nr. 563 131 004, Cannstatter Volksbank BLZ 600 904 0 - IBAN DE 95 6009 0100 0563 1310 04, BIC VOBADESSXXX